WARENKORB

Du hast keine Artikel im Warenkorb.

GESAMTSUMME:
0,00 €

Freeletics, CrossFit und Co.: Finde deinen Endgegner

am February 19, 2020

Fortsetzung: Welche Sportart passt zu mir - der Quick Guide

Knapp 31 Prozent der Männer in Deutschland trainieren regelmäßig oder gelegentlich im Fitnessstudio. Und auch du gehst für deine Gesundheit regelmäßig ins Gym, obwohl dir Pumpen eigentlich zu langweilig ist? 

Wenn du nach einer abwechslungsreichen und herausfordernden Sportart suchst, die zu dir passt, bist du bei uns an der richtigen Adresse. Hier stellen wir dir Übungen vor, die nicht nur deinen Körper, sondern auch deine Psyche trainieren. 

In unserem Beitrag: „Welche Sportart passt zu mir – der Quick Guide“, hast du gelernt, wie du dich auf die Suche nach einer Sportart machen kannst, die zu deinen Vorlieben und Wünschen passt. Der folgende Beitrag geht noch darüber hinaus. Heute stellen wir dir zwei ganz spezielle Sportarten vor: CrossFit und Freeletics.

Erfahre, was die Trendsportarten zu bieten haben und finde heraus, ob sie deinen Trainingsansprüchen entsprechen.

Fitness-Starter: die heutigen Trends

Wer fit und durchtrainiert sein will, greift häufig tief in die Tasche. Doch viele der Trends sind für die breite Masse gemacht und fordern uns körperlich und geistig einfach nicht heraus. Das Resultat: Ziele werden nicht erreicht und die Erfolge bleiben aus.

Ganz anders sieht es beim Obstacle Course Running (Hindernislauf), Freeletics und CrossFit aus. Während wir uns beim Hindernislauf, den wir schon in unserem letzten Beitrag vorgestellt haben, mit anderen messen können, ist das Besondere an letzteren, dass wir den Schwierigkeitsgrad selbst skalieren können. Sie sind sowohl für Anfänger als auch für Fitnessliebhaber geeignet, denn nach oben gibt es kein Limit.

Freeletics Workout – Training mit dem eigenen Körpergewicht

Die Trainingsmethode Freeletics kennt keine räumlichen Einschränkungen. Warum sollte sie auch? Denn hier wird nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Und das tun Freelethen überall: Im Park, zu Hause, im Hotelzimmer, selbst bei der Arbeit können wir mit unserem Körpergewicht an unserer Fitness feilen.

Ein Freeletics Workout vereint High Intensity Training (HIT) und High Intensity Interval Training (HIIT) und dauert in der Regel 30 Minuten. Das relativ kurze, aber sehr intensive Training führt erfahrungsgemäß schon nach drei Monaten zu sichtbaren Erfolgen – natürlich nur, wenn das Workout ernst genommen und regelmäßig durchgeführt wird.Freeletics Workouts kannst du überall durchführen – OrgainicFreeletics Workouts basieren auf dem eigenen Körpergewicht 

„Ein Freeletics Workout vereint High Intensity Training (HIT) und High Intensity Interval Training (HIIT) und dauert in der Regel 30 Minuten.“

Freeletics – nicht ohne die richtige Ernährung

Das anstrengende Workout verlangt unserem Körper ganz schön was ab. Daher ist es wichtig, dass Freelethen auf ihre Ernährung achten. Das Trainingsprogramm empfiehlt, ein paar Stunden vor der Trainingseinheit Kohlenhydrate und Proteine (im Verhältnis von 3 zu 1) aufzunehmen. Probiere zum Beispiel unsere leckeren Tomaten Basikum Fladen. Dadurch erhältst du genügend Energie, um das harte Programm durchzuziehen.

Während des Workouts solltest du dich mit ausreichend stillem Wasser versorgen, da du ganz schön schwitzen wirst. Außerdem sollten Freelethen nach dem Training ihre Energiedepots wieder auffüllen, sich aber nicht an Nahrung überessen. Das ist vor allem wichtig, wenn du Körperfett verlieren willst.

CrossFit – keine Sportart für Weicheier

Diese Trainingsmethode ist intensiv, fördert Kraft, Ausdauer und vor allem die Koordination. CrossFit gibt es schon seit den 90er-Jahren. Das härteste Training der Welt wurde damals vor allem von amerikanischen Polizisten und Soldaten durchgeführt.

CrossFit findet in sogenannten „Boxen“ statt. Das sind zertifizierte Sportstätten, die verschiedene Stationen aufgebaut haben, damit du dein Training absolvieren kannst. Seltener wird die Sportart in Fitnessstudios oder Kampfsportzentren angeboten.

Vor einigen Jahren schwappte der Hype auch zu uns nach Deutschland herüber. CrossFit bietet uns ein weites Spektrum an Trainingseffekten. Klimmzüge, Kniebeugen und Gewichtheben stärken unsere Muskeln, trainieren Koordination, Schnellkraft, Maximalkraft und zugleich unsere Kraftausdauer. 

„CrossFit ist intensiv, fördert Kraft, Ausdauer und vor allem Koordination.“

Das CrossFit Workout - auch für Einsteiger

Trotzdem ist das Power-Training auch für Einsteiger geeignet. CrossFit Workouts sind in Intensität und Dauer beliebig veränderbar. Eine Trainingseinheit dauert etwa 60 Minuten und bedarf einer ausgiebigen Aufwärmphase, damit die Muskeln optimal vorbereitet sind. Freeletics Workouts kannst du überall durchführen – OrgainicDie Plyo-Jumps beim CrossFit sorgen für eine gute Koordination und körperliche Fitness

Das Workout of the day (WOD) kombiniert verschiedene Übungen, die nach Anzahl der Wiederholungen oder Zeit trainiert werden. Auch beim CrossFit müssen nicht immer Hilfsmittel eingesetzt werden - Übungen mit dem eigenen Körpergewicht eignen sich besonders für Anfänger. Fortgeschrittene Crossfitter können Tempo und Trainingswinkel variieren, um den Trainingseffekt zu skalieren.

  • Kniebeugen können sowohl mit und ohne Gewicht oder mit Sprüngen kombiniert werden
  • Stützübungen auf den Unterarmen wie Plancks trainieren dein Kraftzentrum
  • Burpees fördern die Koordination der Muskeln und bringen dich richtig ins Schwitzen
  • Plyo-Jumps auf einen Kasten boosten die Sprungkraft

Jedes WOD endet mit einem Stretching, dass den Kreislauf wieder auf Normalzustand bringt und Muskelkater vorbeugt.

Kein Trainingsplan, kein Erfolg

Dein Trainingsplan kann noch so gut sein, wenn du keine Zeit für ihn hast, führt er zu keinem Erfolg. Wer das Maximum an Resultaten herausholen will, braucht somit einen Plan. Sei also ehrlich zu dir und überlege, wie oft pro Woche du dein Freeletics oder CrossFit Training durchziehen kannst.

Abhängig von der Anzahl an Trainingstagen musst du Ruhezeiten einplanen. Hast du die Zeit viermal die Woche zu trainieren, eignen sich Splits in zum Beispiel Oberkörper und Unterkörper, die du abwechselnd trainieren kannst. 

„Wer das Maximum an Resultaten herausholen will, braucht einen Plan.“

Tipp: Wie du deinen eigenen Trainingsplan aufstellst, erfährst du in unserem Beitrag: „Wissenschaftsbasierter Trainingsplan selbst gemacht: So geht’s.”

Trainingspläne maximieren deinen Fortschritt – OrgainicTrainingspläne maximieren deinen Fortschritt 

Training + Protein = Muskeln

Training ist super und mit einem gut durchdachten Plan, wird der Sport im Handumdrehen in den Alltag eingebaut. Doch Sport allein reicht nicht für ein gesundes Leben und einen wohlgeformten Körper. Erst in Kombination mit der richtigen Ernährung werden Freeletics und CrossFit zu einer guten Tat für das eigene Wohlbefinden. Beide Sportarten sind harte Trainingsvarianten, die die Energiespeicher extrem leer fegen und unsere Muskeln beanspruchen.

Durch das Schwitzen verlieren wir Wasser und Elektrolyte, die wichtig für unser Stoffwechselgleichgewicht sind. Wer häufig und intensiv trainiert, muss darum unbedingt auf seine Ernährung achten. Ansonsten droht die Mangelernährung und unsere Trainingsziele rücken in weite Ferne.

Tipp: Wie du eine Mangelernährung erkennst und aus dem Teufelskreis ausbrichst, erfährst du in unserem Blogbeitrag „Die moderne Mangelernährung: Der Teufel mit zwei Gesichtern.“

„Wer häufig und hart trainiert, muss unbedingt auf seine Ernährung achten”

Um Herr über den hohen Bedarf an Vitaminen, Spurenelementen und Proteinen zu werden, kannst du deinen Körper mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen. Achte beim Kauf auf eine hochwertige und natürliche Herstellung ohne Zusatzstoffe, um keine gesundheitlichen Schäden davon zu tragen.

Dein neuer Sport Lifestyle

Nach dem Sport sollten wir uns ausgepowert, aber glücklich fühlen. Wenn du nach deinem Besuch im örtlichen Fitnessstudio jedoch unzufrieden und gelangweilt bist, bringe deine körperliche Fitness durch CrossFit oder Freeletics auf einen höheren Level. 

Probiere etwas Neues aus und maximiere deinen Erfolg durch einen Trainingsplan und eine gesunde Ernährung mit einer ausreichenden Menge an Proteinen. Gain it organically.



Titelgrafik von Victor Freitas. Weitere Bilder von Li Sun und Ylanite Koppens.

NACH OBEN